Arzt trainiert Reinraum-Kolleginnen

Ein Chefarzt der Chirurgie trainiert Reinraum-Mitarbeiterinnen von WOM

Einblick in die Tätigkeiten im Operationssaal

24. September, 2019 Arbeiten bei WOM

WOM gehört zu den Marktführern in der Minimal Invasiven Chirurgie im Bereich Insufflatoren und Saug-Spül-Pumpen. Um minimalinvasiv operieren zu können, werden medizinisches CO2-Gas oder sterile Flüssigkeiten über komplexe Schlauchsets von diesen Geräten in den Körper transportiert, um dort Körperhöhlen wie den Bauchraum oder das Kniegelenk aufzudehnen oder zu spülen.

Reinraumfertigung WOMDie Produktion der Schlauchsets, die mit verschiedenen Funktionen wie Erwärmung, Befeuchtung und Filterung ausgestattet sein können, erfolgt im Reinraum bei WOM.

Vom Spritzgießen von Einzelteilen über die Montage bis zum Verpacken des Schlauchsets erfolgen diese Schritte alle im Reinraum.

Schlauchsets im chirurgischen Alltag

Die Mitarbeitenden im Reinraum werden über die einzelnen Produktions- und Prüfschritte sehr genau geschult, um höchste Qualität zu ermöglichen. Aber wo kommen die Produkte zum Einsatz und wie werden sie eingesetzt? Was passiert während der OP, wenn es denn doch mal ein Problem mit einem Schlauchset geben sollte?

Dr. Krüger hält SchulungUm diese Fragen zu besprechen und die Mitarbeitenden über den Einsatz von Schlauchsets in der Minimal Invasiven Chirurgie zu schulen, kam Dr. Colin M. Krüger, Chefarzt der Abteilung für Chirurgie | Zentrum für Robotik an der Klinik Berlin-Rüdersdorf, zum WOM-Produktionsstandort nach Ludwigsstadt. Dr. Krüger unterstützt WOM seit 2005 als Referenzarzt und hat die Entwicklungen und klinischen Validierungen für viele Insufflatoren und Pumpen begleitet. Er hat z. B. die allerersten Operationen für verschiedene Insufflatorengenerationen seit 2007 bis heute durchgeführt und wertvolles Feedback gegeben.

In der Schulung wurden die Schlauchsets für Insufflation und Pumpen und ihre Funktionen aus Sicht des Mediziners vorgestellt. Insbesondere wurden die besonderen Eigenschaften und die Vorteile von Erwärmung, Befeuchtung und Filterung aus Sicht des Patienten als auch des OP-Teams erläutert.

In der abschließenden Fragerunde stellten die Reinraum-Mitarbeitenden viele spannende Fragen, u. a. was passiert, wenn ein Schlauchset während der OP ausfällt? Was bedeutet das für OP-Team und Patient? Dr. Krüger führte aus, dass in unkritischen OP-Situationen der Wechsel auf ein neues Schlauchset zwischen 5 und 10 Minuten Zeit beansprucht und in dieser Zeit nicht weiter operiert werden kann. In kritischen OP-Situationen (Blutung im OP-Feld) kann dies bis zu einem Abbruch des minimalinvasiven Eingriffs und zum Wechsel auf ein offenes Verfahren führen.

Praxistrainings zur Identifikation und Motivation

Abschließend konnte festgestellt werden, dass solch ein Training, wenn Mitarbeiter mit einem direkten Anwender von ihren Produkten zusammenkommen, die Identifikation mit der eigenen Tätigkeit erhöht und einen großen Motivationsschub für die eigene Arbeit bedeutet. Denn WOM arbeitet an Produkten, die an Menschen angewendet werden. Und eine Operation kann uns selber jeden Tag ereilen.

Die WOM ACADEMY arbeitet nun daran, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zukünftig O-Töne der Referenzärzte als digitale Formate zur Verfügung zu stellen, um insbesondere die Klinische Anwendung der Produkte nacherlebbar und für interne Mitarbeiterschulungen verfügbar zu haben.

 

Stefan Kürbis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.