Agile Produktentwicklung bei WOM

Agile Produktentwicklung bei WOM

Hohe Motivation, besserer Output, zufriedene Kunden

27. November, 2020 Allgemeines, Produkte, Forschung & Entwicklung

Softwareprojekte enden selten so, wie sie eingangs geplant wurden. Die Erfahrung mit der Entwicklung komplexer Projekte in der Medizintechnik zeigt: Während des Prozesses ändern sich die Anforderungen oft unerwartet und erheblich. Starre Ansätze finden darauf nur langsam und aufwändig eine Lösung. WOM setzt daher auf eine Methode, die flexibel gestaltet ist und Änderungen auch im Verlauf noch zulässt: die Agile Produktentwicklung.

Agilität bedeutet eine moderne Form von Arbeitsorganisation, deren Ziel insbesondere Flexibilität, Anpassungsfähigkeit und schnelle Entwicklung in kurzen, sich der Lösung schrittweise annähernder (iterativer) Zyklen ist. Durch häufige Lieferung von Arbeitsergebnissen an den Kunden können benötigte Änderungen frühzeitig erkannt und umgesetzt werden. Prozesse werden bewusst schlank gehalten. Die Entwicklung gleicht nicht mehr einem Langstreckenlauf, sondern findet in Sprints statt.

Regelmäßige Kommunikation untereinander und mit dem Auftraggeber, eine hohe Transparenz und die Aufgeschlossenheit gegenüber Veränderungen sind zentrale Punkte agiler Organisationen. Teams verfügen über ein hohes Maß an Eigenverantwortung, Selbstmanagement und Entscheidungsfreiheit. WOM bietet seinen Mitarbeitenden die nötige Offenheitskultur als wichtige Voraussetzung für den Erfolg der agilen Methoden. Aber auch die Kunden müssen mitziehen und sich auf ein verändertes Arbeiten einstellen.

Am Ende entscheidet der Erfolg durch reduzierte Entwicklungskosten, eine verkürzte Time-to-Market und höhere persönliche Zufriedenheit bei allen Beteiligten. „Gewinn mit deinen Kunden“: Diesen Wert erreichen wir am besten mit der Agilen Produktentwicklung.

 

Xenia Rabe-Lehmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.