Rike testet neue Technologien

„Es ist dein Projekt!“

So praxisnah und verantwortungsvoll arbeiten Azubis bei WOM

6. Dezember, 2017 Arbeiten bei WOM, Ausbildung

Ein ganzes Projekt begleiten, selbstständig und dabei nicht alleingelassen arbeiten – der Traum eines jeden Auszubildenden. Und geradezu das Recht eines Azubis, wie wir bei WOM finden! Bei Rike war es die Vorbereitung der wichtigen Medizintechnikmesse Arab Health. Rike absolviert eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement am Standort Berlin und ist inzwischen im dritten Lehrjahr. „Wie schnell die Zeit vergeht“, lacht sie, als wir die letzten Monate Revue passieren lassen.

Angefangen hatte alles vor genau einem Jahr, als sie die ersten Wochen in der Abteilung Corporate Communication & Design verbrachte. Da war sie gerade ins zweite Lehrjahr eigetreten und es galt, sich schon einmal Gedanken über die Abschlussarbeit der dreijährigen Ausbildung zu machen. Wer rechtzeitig beginnt, kann schließlich auch anspruchsvolle Projekte übernehmen und am Ende einen besonders guten Abschluss erzielen.

Messekommunikation als Thema für die Abschlussarbeit.

Da Rike ein Organisationstalent ist, kam der Bereich Messekommunikation in Frage und wir übertrugen ihr das Projektmanagement. Mit einer Ausbildungsbeauftragten an ihrer Seite koordinierte sie von der Konzeption bis zum Messeauftritt alle Projektphasen und steuerte den Kontakt zu den beteiligten Kollegen aus den Abteilungen Vertrieb, Produktmanagement, Marketing und Design. Auch mit Zuliefererfirmen hatte Rike zu tun und konnte ihr Englisch ausprobieren und verbessern. „Ein besonderes Highlight war auf jeden Fall das Fotoshooting der Geräte“, erinnert sich Rike, „ich wollte schon immer mal erleben, wie es läuft am Set.“

Glücklich über ihren Messebesuch: Rike
Glücklich über ihren Messebesuch: Rike

Neben den besonderen Momenten wurde bei einem so großen Projekt aber auch schnell klar, wie viel Arbeit eigentlich im Hintergrund vonnöten ist. Man braucht schon eine große Checkliste, um nichts zu vergessen: Das begann mit der Grundrisszeichnung für den Messestand und endete bei der Organisation der Namensschildchen.

Als Dankeschön für ihren großartigen Einsatz durfte Rike dann zur MEDICA 2017 nach Düsseldorf fliegen und die Kollegen vor Ort treffen. Mit Angelina, einer neuen Mitarbeiterin aus dem Key Account, ließ sie die weltweit größte Medizinmesse auf sich wirken und erkundete die neuesten Trends der Branche. Zur Arab Health im Februar reisen die Vertriebskollegen allein. Dann braucht Rike bereits alle Zeit für ihre Abschlussarbeit.

Wir danken Rike sehr für ihr tolles Engagement und drücken die Daumen für ihre Abschlussarbeit. Du rockst das!

WOM: Die MEDICA in Düsseldorf ist die weltweit größte Medizintechnikmesse.
Die MEDICA in Düsseldorf ist die weltweit größte Medizintechnikmesse.

Xenia Rabe-Lehmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.