Featured Video Play Icon

Das Fußballjahr geht zu Ende: Für Deutschland eine Pleite, für kranke Kinder ein voller Erfolg

Im Jahr der WM organisierte BigShoe viele weitere Operationen

27. November, 2018 Nachhaltigkeit

Die Idee von BigShoe „Fördern und Fußball“: Wann würde das besser zusammenpassen, als im Jahr einer WM? BigShoe-Gründer Dr. Igor Wetzel war gerade aus Südafrika von einer Reise zu operierten Kindern zurückgekehrt, als sich die Initiatoren der Hilfsorganisation und ihre Förderer – darunter natürlich auch WOM – in Wangen im Allgäu trafen. Anlässlich der diesjährigen Fußballweltmeisterschaft in Russland konnte elf Kindern geholfen werden, die nun eine Chance auf ein unbeschwertes Leben haben.

Die Bilder von der Reise waren ein berührender Moment für die Runde in Wangen, denn es wurde greifbar, wofür es sich lohnt, zusammenzuarbeiten. Stefan Kürbis, bei WOM verantwortlich für den Bereich Nachhaltigkeit, traf auf Unternehmensvertreter von B. Braun, Salesforce, Hertha BSC sowie der Volksbank Allgäu Oberschwaben. Zu den bislang vier CSR-Partnern von BigShoe sollen in Zukunft noch weitere hinzukommen – optimalerweise bis mit elf Unternehmen eine ganze Mannschaft zusammen ist. Es werden nicht nur Gelder für die Operationen gebraucht (die die Ärzte ehrenamtlich durchführen), auch die Kosten für die (schlanke) Verwaltung müssen sichergestellt sein.

WOM unterstützt einerseits als Unternehmen und zeigt sich durch eine nun schon vier Jahre andauernde Zusammenarbeit als verlässlicher Partner, andererseits gibt es viele Initiativen aus der Mitarbeiterschaft, die zusätzliche Mittel zusammentragen.

Impressionen vom Abend in Wangen sowie der Arbeit des Vereins liefert das Video.

 

Xenia Rabe-Lehmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.