Gastredner Professor Keck

WOMFORUM wieder großer Erfolg

Vortragsreihe findet zum 4. Mal in Berlin statt

19. Januar, 2017 Allgemeines, Trends in der Medizintechnik

Der alljährlichen Einladung zum WOMFORUM sind wieder zahlreiche Besucher aus dem Kliniknetzwerk von WOM gefolgt. Das Forum ist für die Ärzte aus der Berliner-Brandenburger Region schon zur festen Institution geworden und erfreut sich großer Beliebtheit. Neben den interessanten Vorträgen ist vor allem der Austausch zwischen Klinik und Unternehmen die große Besonderheit an dem Treffen.

Mit einem Vortrag zum Thema „Strategie im Kampf um die besten Köpfe des chirurgischen Nachwuchses“, gab dieses Jahr Gastredner Professor Keck* interessante Einblicke darüber, was sich junge Mediziner nach ihrer Ausbildung von ihrem Arbeitsplatz wünschen. Die Klinik von heute muss nicht nur mit unterschiedlichen Modellen zu Work-Life-Balance und Arbeitszeiten aufwarten, sondern sich auch intensiver mit Genderfragen, wie z.B. Frauen in der Chirurgie, auseinandersetzen.

Wie sehr die Wirtschaft um die besten Talente buhlt und welche Anstrengungen hierfür notwendig sind, präsentierte Geschäftsführer Oliver Kupka. „Es ist mit viel Aufwand verbunden, der attraktive Arbeitgeber in der Medizintechnik zu sein. Doch weitaus anstrengender ist es der attraktive Arbeitgeber zu bleiben, da dieser Prozess nie endet“, so Kupka.

Zum Abschluss gab es vom Clinical Expert Johannes Voß einen Rückblick auf die Klinischen Validierungen in 2016 mit Ausblick auf dieses Jahr.

Wilma Mitzlaff

 

* Univ. Prof. Dr. med. Tobias Keck ist seit 2012 Direktor der Klinik für Chirurgie am UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein (UKSH). Das UKSH mit den Standorten Kiel und Lübeck ist eines der größten europäischen medizinischen Versorgungszentren und beschäftigt rund 12.500 Mitarbeiter. Es ist eines der größten Ausbildungsbetriebe von Ärzten der kommenden Generation in Schleswig-Holstein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.